Adonisröschen

Bei meinem letzten Besuch der Staudengärtnerei Sarastro, fiel mir sofort diese, mir unbekannte, gelbblühende Pflanze auf. Da konnte ich nicht nein sagen und so wanderte diese hübschen Rarität – ein Adonisröschen aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) – auch in den Einkaufskorb.

In den nächsten Tagen wird die, als giftig geltende Pflanze, an einem halbschattigen Platz, mit lehmig-humosen Boden umsiedeln. Und dann ist Geduld angesagt, denn das Adonisröschen lässt sich anscheined sehr  viel Zeit beim wachsen . 

Adonisröschen

Die gelben Blüten erscheinen von März bis April und sind bei Sonnenschein weit geöffnet. Bei Regen schließen sie sich.

Die Pflanze ist in Österreich eher selten und nur Niederösterreich, Burgenland und Wien zu finden.

Advertisements