Wie ich schon an anderer Stelle erwähnte, war ich kürzlich auf Reisen. Wir haben viel gesehen und erlebt und natürlich habe ich jede Menge fotografiert und möchte euch einige Höhepunkte dieser Reise in den Norden zeigen.

Das erste Ziel waren die Orkney-Inseln, eine Inselgruppe vor der schottischen Nordküste.

Birsay Moors (Orkney-Inseln)

Die Orkney-Inseln haben eine einzigartige Flora und Fauna zu bieten. Doch erstmal war nicht viel zu sehen, dichter Nebel hüllte die Landschaft ein.

Weg zum Aussichtspunkt Seabird City (Marwick-Head-Naturreservat)

Im Birsay Moors, dem größten Naturreservat auf den Orkney-Inseln, leben viele seltene Vögel. Leider waren sie im Nebel nur zu ahnen.

Nest (Birsay Moors, Orkney-Inseln)

Aber etwas hab ich am Wegesrand doch entdeckt. 🙂

Marwick-Head-Naturreservat

Weiter ging es zum Marwick-Head-Naturreservat.

Seabird City (Marwick-Head-Naturreservat)

Hier wehte der Wind kräftig und trieb feuchte Nebelschwaden vor sich her, es nieselt leicht.

Am Abgrund ...

Nach einem kurzen Anstieg gelangt man zum Aussichtspunkt Seabird City.

Marwick-Head-Naturreservat

Ein grandioser Ausblick von den malerischen wilden Sandstein Klippen, in denen die verschiedensten Vögel nisten.

Möwe

Marwick-Head-Naturreservat

Ein Steingarten wie ihn nur die Natur schaffen kann.

Steinnelke

Auf den Klippen wachsen Grasnelken …

Marwick-Head-Naturreservat

… Flechten und andere niedrige Gewächse.

Marwick-Head-Naturreservat

Wunderschön …

Marwick-Head-Naturreservat

und ganz schön steil.

nasses Kaninchen

So nass wie das Kaninchen waren wir, dann dank passender Bekleidung, dann doch nicht. 😉

Eine Menge Fotos warten noch auf Bearbeitung, dann geht es weiter mit meinem Reisebericht. 🙂

Teil 2 der Reise: Von isländischen Landschaften, Geysiren und einem Troll …

Teil 3 der Reise: Ísafjörður und die Vogelinsel Vigur

Advertisements