Tier-ABC


Ziege

Nun sind wir beim Buchstaben „Z“ angekommen. Diese Ziege aus dem Tiergarten Walding schaut schon ganz neugierig, was es denn heute so an Bildern gibt. 😉

Die Zebramanguste ist eine Raubtierart, die in Gruppen von bis zu 20 Tieren lebt. Ursprünglich sind sie in Afrika, südlich der Sahara zu finden, bevorzugt in Savannen und Wäldern. Die Zebramanguste zeigt ein ausgeprägtes Sozialverhalten, wie gemeinsame Fellpflege und Jungtieraufzucht.

Oh, Ei, Ei Ei ....

Wie ihr seht lieben Zebramangusten gekochte Eier, ein Leckerbissen, den sie im Zoo Salzburg nicht so oft bekommen.

Zebramangusten

Das Objekt der Begierde.

Zebramanguste

Ich hab eines!

Gleich ist es meins ... *

Hoch oben hat der Tierpfleger das letzte Ei versteckt. Gleich, gleich hab ich es! Doch ….

Weg ist es ... :(

…weg ist es!

Zebramanguste *

Und der glückliche Finder genießt!

Nachwuchs bei den Zwergeseln

Und zum Schluß, als letztes Foto zum Tier-ABC, ein junger Zwergesel aus dem Wildpark Altenfelden. Der ist doch herzig. 🙂

Danke an Julia für die Organisation des Tier-ABC Projekts und an alle TeilnehmerInnen für die tollen Fotos – es hat Spass gemacht!
Ich habe mich näher mit den vorgestellten Tieren befasst und einiges Neue dazu gelernt.

Mehr Infos über das Tier-ABC Projekt gibt es hier.

Yak

Yak

Der ursprüngliche Lebensraum des Yak ist das tibetanische Hochland und Gebirgsregionen in China. Die genügsamen und unempfindlichen Yaks sind sehr gute Kletterer. Sie dienen als Last- und Reittier und liefern fette Milch und Wolle. Dieses Yak genießt die Frühlingssonne im Tierpark Stadt Haag, Leider wollte keines der Tiere aufstehen und sich in der vollen Größe zeigen. 😉

Mehr Infos zum Tier-ABC gibt es hier.

Bei X muss ich ein bisschen tricksen. 😉 Kein Zootier und ganz sicher bin ich mir auch nicht, aber nach meinen Recherchen könnte es folgendes Insekt sein.
Der Name kommt aus dem Griechischen: Xylocopa violacea, zu deutsch Blaue Holzbiene. Die zur Gattung der Echten Bienen zählende Biene braucht ein warmes Klima und Totholz als Nistmöglichkeit. Ich kann es nicht so ganz glauben, das sich so wärmeliebende Insekten in meinen Garten verirrt haben. 😮

Holzbiene?

Holzbiene?

Holzbiene?

Vielleicht habt ihr jetzt Lust beim Tier-ABC mit zu machen. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich.
Mehr Infos gibt es hier.

Waldtarpan

Waldtarpan

Der Waldtarpan ist eine Nachzüchtung des ausgerotteten eurasischen Wildpferds. Diese beiden Waldtarpane leben im Tierpark Stadt Haag.

Witwenpfeifgans

Eine Witwenpfeifgans aus dem Bioparco Rom. Witwenpfeifgänse sind gute Schwimmer und Taucher. Ursprünglich stammen sie aus Südamerika, Afrika und Madagaskar.

Wolf

Wolf

Wolf

Ich finde Wölfe sind faszinierende Tier. Diese Wölfe gehören zum Rudel im Tierpark Stadt Haag.
Der Wolf war einmal das verbreitetste Raubtier auf der Erde. Er lebte in Europa, Asien, Nordafrika und in Nordamerika. Im 19. Jahrhundert wurde der Wolfbestand durch Bejagung stark vermindert, in Europa fast ausgerottet.

Wer weiß ...

Zum Schluß noch ein Wasservogel, den ich an der Donau entdeckt habe. Zuerst dachte ich, das arme Tier hat eine Krankheit, wegen der fehlenden Federn und der knotigen Haut im Augenbereich. Wegen seiner Größe hielt ich es für eine Gans. Nach ausgiebiger Recherche glaube ich, es handelt sich um eine Warzenente. Die Warzenente kommt ursprünglich aus Südamerika. Die Wildform der  Warzenente ist die Moschusente.

?? Name gesucht ...

Vielleicht habt ihr jetzt Lust beim Tier-ABC mit zu machen. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich.
Mehr Infos gibt es hier.

Vari

Dieser Rote Vari lebt im Tropenhaus im Zoo Schmieding und lag ganz entspannt auf dem Geländer. Ursprünglich lebt diese bedrohte Primatenart, aus der Gruppe der Lemuren, auf der Insel Madagaskar.

Vari

Das Modelleben fand er dann aber sehr schnell sooo ermüdend. 😉

Vierhornschaf

Wie der Name schon sagt, hat das Vierhornschaf vier Hörner. Es ist eines der wenigen Schafe, wo auch die weiblichen Tiere Hörner haben.
Es soll aus Kleinasien stammen. Man nennt es auch Jakobsschaf, da es schon in der Bibel erwähnt wurde. Dieses Vierhornschaf lebt mit seiner Herde im Tierpark Stadt Haag.

Vierhornschaf

Hier nochmal das beeindruckende Gehörn von der Seite.

Vielleicht habt ihr jetzt Lust beim Tier-ABC mit zu machen. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich.
Mehr Infos gibt es hier.

Ungarisches Zackelschaf

Dieses Ungarische Zackelschaf lebt im Tierpark Stadt Haag. Das besondere Merkmal dieser Schafrasse sind die auffällig gedrehten Hörner, die beide Geschlechter tragen. Das Zackelschaf ist eine geschützte Rasse.

Vielleicht habt ihr jetzt Lust beim Tier-ABC mit zu machen. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich.
Mehr Infos gibt es hier.

Tapir

Ein Tapir aus dem Zoo Nürnberg. Tapire leben in tropischen Wäldern und ernähren sich von weicher Pflanzenkost.

Tiger

Tiger mit Ball

Wie man sieht ist dieser Tiger, aus dem Tiergarten Schönbrunn, ein Fußballfan. 😉

mla-6072673

Totenkopfaffe

Totenkopfaffe

Der Totenkopfaffe ist eine kleine Primatenart aus Mittel- und Südamerika. Sie ernähren sich von Insekten und Früchten. Diese Totenkopfäffchen leben im Zoo Salzburg.

Tristan-da-Cunha-Felsenpinguin

Und weil der Name so schön ist, zum Schluß ein Tristan-da-Cunha-Felsenpinguin aus dem Tiergarten Schönbrunn.

Noch ein Hinweis:
Leider habe ich Probleme bei einigen anderen Projektteilnehmern zu posten. Meine Kommentare verschwinden im Nirwana oder werden als Spam gelöscht. Woran es liegt – keine Ahnung.
Also nicht nicht böse sein, wenn ich nicht kommentiere, eure Fotos bewundere ich aber immer. 🙂

Vielleicht habt ihr jetzt Lust beim Tier-ABC mit zu machen. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich.
Mehr Infos gibt es hier.

Nächste Seite »