Adonisröschen

Ein Foto vom vergangenem Jahr. Bin schon gespannt, ob es wiederkommt.

Advertisements

Adonisröschen

Bei meinem letzten Besuch der Staudengärtnerei Sarastro, fiel mir sofort diese, mir unbekannte, gelbblühende Pflanze auf. Da konnte ich nicht nein sagen und so wanderte diese hübschen Rarität – ein Adonisröschen aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) – auch in den Einkaufskorb.

In den nächsten Tagen wird die, als giftig geltende Pflanze, an einem halbschattigen Platz, mit lehmig-humosen Boden umsiedeln. Und dann ist Geduld angesagt, denn das Adonisröschen lässt sich anscheined sehr  viel Zeit beim wachsen . 

Adonisröschen

Die gelben Blüten erscheinen von März bis April und sind bei Sonnenschein weit geöffnet. Bei Regen schließen sie sich.

Die Pflanze ist in Österreich eher selten und nur Niederösterreich, Burgenland und Wien zu finden.

Ranukel

Ranukel

Gestern spontan einen Ausflug nach St. Florian zu meiner Lieblingsgärtnerei gemacht und neben einigen anderen schönen Pflanzen, musste diese Ranunkel unbedingt mit.

Ich mag die dichten Blütenpompons der Ranunkeln sehr gerne. Gerade im Frühjahr kann ich nicht wiederstehen, ein Töpfchen oder einen Strauß mit nach Hause zu nehmen.

Ranunkel 1

In der Vase lassen sie sich mit vielen anderen Blüten kombinieren und halten sehr lange.

Ranunkel 3

Mit den Knollen hatte ich bisher kein Glück. Alle Versuche sie in meinem Garten anzusiedeln sind bisher gescheitert. Der Winter ist wohl zu streng in unserer Gegend, auch ein Winterschutz mit Reisig war nicht ausreichend.

Ranunkel 2

Werde wohl bei der Topfvariante bleiben müssen.

Wünsch euch einen schönen Tag!