Letzte Woche sah ich unserer Bibliothek ein Buch, das mich sofort ansprach. Wunderschöne zarte Mohnblumen zieren das Cover und der Titel „Mein Wildgarten“ erweckte sofort meine Neugier.

Schon nach den ersten Seiten, war ich fasziniert von der Art, wie  der israelische Autor Shalev Meir  von seinem wilden Garten erzählt – humorvoll, voller Lebensfreude und mit einer Begeisterung für die Natur. Er ist ein aufmerksamer Beobachter, der über viele Jahre das Gedeihen seiner Pflanzen und die Tierwelt seines Gartens beobachtet.

Das Buch ist weder Gartenratgeber, noch Roman, eher eine Liebeserklärung die Natur. Die wunderschönen Zeichnungen  von Shalev Meirs Schwester, Refaella Shir, ergänzen die Geschichten.

Ein Lesegenuß, den ich euch nur empfehlen kann. 🙂

Meir Shalev: Mein Wildgarten
Illustrationen: Refaella Shia
352 Seiten
Diogenes Verlag; erschienen 22.3.2017
ISBN-13: 978-3257069907

Beim Projekt „Leben mit Büchern“ darf alle 14 Tage gezeigt werden, was in irgendeiner Form mit Büchern und Lesen zu tun hat. Mehr Infos über das Projekt bei Kerki.

Advertisements